Paul Zipser im Scheinwerferlicht auf dem Spielfeld Paul Zipser mit zwei Bällen Paul Zipser beim Verteidigen

PAUL ZIPSER - OFFICIAL WEBSITE

Über Paul Zipser


Der am 18. Februar 1994 in Heidelberg geborene Paul Zipser spielt erstmals im Alter von 11 Jahren in einem Verein Basketball. Er durchläuft sämtliche Jugendmannschaften des USC Heidelberg und tritt in der JBBL und der NBBL für das Basket-College Rhein-Neckar an.

Bereits im Jugendalter gehört Zipser zu zahlreichen Auswahlmannschaften des Deutschen Basketball Bundes. Unter anderem wird er beim berühmten Albert Schweitzer Turnier ins "All-Tournament-Team" gewählt.

2010 feiert Zipser im Alter von nur 16 Jahren sein Debüt für den USC Heidelberg in der Pro A, der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Nach zweieinhalb Jahren Zweitligaerfahrung wechselt Zipser im Januar 2013 in die 1. Basketball Bundesliga zum FC Bayern München. Unter Trainer Svetislav Pesic entwickelt sich Zipser kontinuierlich weiter, sammelt auch auf internationalem Parkett wertvolle Erfahrungen und erlangt mehr und mehr Spielzeit. Höhepunkt seiner Zeit bei den Bayern ist der deutsche Meistertitel im Jahr 2014.

Seit 2015 ist Zipser fester Bestandteil der deutschen Herren-Nationalmannschaft. Bei der Europameisterschaft im gleichen Jahr steht er an der Seite von Dirk Nowitzki und Dennis Schröder in der Starting Five des DBB-Teams.

Nach dreieinhalb Jahren in der Landeshauptstadt Bayerns wird Zipser im Juni 2016 an 48. Stelle im NBA-Draft von den Chicago Bulls ausgewählt. Schon in seiner ersten Saison erarbeitet sich der Heidelberger einen Platz in der Rotation der Bulls und erreicht mit seiner Mannschaft die Playoffs.

Blog

Hallo zusammen!

Ich hoffe, Ihr habt die NBA-Playoffs genießen können und startet nun so richtig in den Sommer.

20.06.2018

Hallo zusammen!

Ich hoffe, Ihr seid ordentlich über die ersten zwei Monate des neuen Jahres gekommen. Ich konnte mich während des All-Star Breaks gut erholen.

16.03.2018

Thumbnail

Hallo zusammen!

Erst einmal hoffe ich, dass Ihr schöne Weihnachten hattet und alle gut ins neue Jahr gerutscht seid.

11.01.2018

Thumbnail

Hallo zusammen!

Und auf einmal läuft es bei uns! Vor einem Monat habe ich hier geschrieben, dass wir als Mannschaft noch nicht zusammengefunden haben.

22.12.2017

Thumbnail

Hallo zusammen!

Über einen Monat ist die aktuelle NBA-Spielzeit alt. Und ich muss ganz ehrlich sagen: Bisher ist es nicht so gelaufen, wie ich mir das erhofft hatte.

28.11.2017

Paul Zipser and Maximilian Kleber in preseason 2017 - Thumbnail

Hallo zusammen!

Endlich geht es wieder los! Fast fünf Monate ohne richtiges Spiel sind einfach zu lange. Den Sommer habe ich natürlich genutzt, um an meinem Spiel zu arbeiten. Jetzt ist es endlich so weit: der Tip-Off unserer ersten Partie in Toronto steht kurz bevor!

18.10.2017

20.06.2018

Hallo zusammen!

Ich hoffe, Ihr habt die NBA-Playoffs genießen können und startet nun so richtig in den Sommer. Der letzte Blogeintrag ist jetzt schon eine ganze Weile her. Ich wollte abwarten, bis die Lage hinsichtlich meiner Verletzung geklärt war. Dies ist nun der Fall.

Ich hatte Euch ja davon berichtet, dass ich nach meiner Verletzung im Anschluss an das All-Star Break wieder fit war. Doch nach kurzer Zeit auf dem Parkett ist die Verletzung dann wieder aufgetaucht. Schlussendlich habe ich dann entschieden, in den restlichen Partien nicht mehr zu spielen und die Verletzung so auskurieren zu lassen.

preview

Gut einen Monat nach Saisonende wurde mein Fuß von Ärzten in München untersucht. Leider wurde hier ein Ermüdungsbruch festgestellt. Ich hatte also wohl mehrere Monate über mit einem Ermüdungsbruch auf dem Feld gestanden. Wenige Tage nach der Diagnose bin ich dann in Tübingen operiert worden und befinde mich derzeit in Reha in meiner Heimatstadt Heidelberg. Die OP ist super verlaufen und ich kann nun sehr positiv in Richtung neue Spielzeit schauen. Ich freue mich sehr darauf, die kommende Saison gesund zu spielen - ohne mich mit der Verletzung weiter auseinandersetzen zu müssen.

Im ersten Nationalmannschaftsfenster des Sommers werde ich nun aber leider nicht für das DBB-Team auflaufen können. Ich hatte mich wirklich sehr darauf gefreut und drücke nun eben vor dem Bildschirm die Daumen.

preview preview

Nochmal kurz zurück zur vergangenen und eher durchwachsenen Saison mit den Bulls. Zu Beginn hatten wir eigentlich ein unheimlich gutes und konzentriertes Trainingscamp. Doch zum Saisonstart lief es dann überhaupt gar nicht. Ein Grund dafür lag auch darin, dass einige Spieler, die im weiteren Saisonverlauf extrem wichtig wurden, zu Beginn nicht mitwirken konnten.

Im Dezember haben wir dann unseren Rhythmus gefunden und hatten unsere beste Saisonphase. Doch es blieb die gesamte Spielzeit über ein Auf und Ab. Und das gilt nicht nur für die gesamte Mannschaft, sondern auch für mich persönlich. Zwischendurch war ich dann kurzzeitig in der G-League. Das war super wichtig für mich. Denn danach war ich viel besser drauf und hatte bei den Bulls einige starke Spiele.

Ich kann mit Sicherheit festhalten, dass ich so eine Saison in vielerlei Hinsicht nicht noch einmal erleben will. Die Vorgehensweise vieler Mannschaften in der NBA - gerade gegen Ende einer Spielzeit - entspricht nicht meinen Vorstellungen. Ich stehe auf dem Feld, um zu gewinnen.

Doch trotz aller Probleme bin ich dieses Jahr ein besserer Spieler geworden. Ich konnte einige wichtige Erfahrungen sammeln und habe mich vor allem bei meinem Wurf deutlich verbessert. Nächstes Jahr werde ich dann wieder voll angreifen.

In naher Zukunft steht jetzt ein wirkliches Highlight bevor. Darauf freue ich mich schon sehr und berichte Euch dann im folgenden Blogeintrag.

Bis dann
Paul

16.03.2018

Hallo zusammen!

Ich hoffe, Ihr seid ordentlich über die ersten zwei Monate des neuen Jahres gekommen. Ich konnte mich während des All-Star Breaks gut erholen. Nur einen Tag nach dem Spiel gegen Toronto ging es für mich und Mira nach Los Angeles. Sofort nach der Landung durften wir dann auf die Vorpremiere von Black Panther. Den müsst ihr euch unbedingt anschauen – richtig guter Film!

Die gesamte Zeit in LA haben wir mit meinem Nationalmannschaftskollegen Maxi Kleber und seiner Freundin verbracht. Wir haben uns einen Mietwagen genommen und Stadt und Umgebung erkundet. Am zweiten Abend stand dann das Rising-Stars-Spiel mit Kris und Lauri auf dem Programm.

preview preview

Ansonsten haben wir eine richtig entspannte Zeit verbracht. Viel gutes Essen, jede Menge Sonne. Sogar im Meer waren wir – und das im Februar. An meinem Geburtstag habe ich mich in Venice Beach mit einer Sonnenbrille beschenkt. Wir konnten relaxen und den Tag genau so verbringen, wie ich mir das vorgestellt hatte.

In Chicago angekommen, haben uns direkt Freunde aus Deutschland besucht. Auch Maxi und die Mavs waren nur kurz nach dem All-Star Break hier. Am Abend vor dem Spiel sind wir alle zusammen in eine Bar und haben Tischtennis gezockt. Ein lustiger Abend, an dem wir viel Spaß hatten.

Jetzt aber zum Sportlichen: Nach unserem starken Dezember, tun wir uns im neuen Jahr schwer. Viele Spiele haben wir komplett unnötig verloren. In den letzten Saisonwochen liegt der Fokus vor allem auf der Weiterentwicklung der jungen Spieler. Seit dem All-Star Break wechseln wir alle fünf Partien Starting Five und Rotation. Mal sehen, was wir in den verbleibenden Saisonwochen noch aus der Spielzeit mitnehmen können.

Ich selbst war zu Beginn des Jahres ganz gut drauf und hatte immer meine zehn bis zwölf Minuten. Nach langer Verletzungspause war dann endlich Zach zurück. Dadurch war ich erst einmal aus der Rotation raus. Unser Coach hat mir das aber sehr fair mitgeteilt.

Anschließend habe ich hart trainiert, war häufig im Kraftraum, habe viel geworfen und individuell gearbeitet. Im Team hat jeder weiterhin seine festen Minuten gehabt. Deshalb habe ich für mich eine gute Möglichkeit in der G League gesehen, um im Rhythmus zu bleiben. Dort habe ich dann zwei Spiele in zwei Tagen gemacht. Das war wichtig für Kopf und Selbstvertrauen.

preview

Nachdem bei den Bulls dann einige Spieler auf der 4 ausgefallen sind, bekam ich wieder Spielzeit. Bis zum All-Star Break habe ich meine Chance genutzt. Mal war ich 20 Minuten, mal sogar 30 Minuten auf dem Parkett. Nach der Pause hatte ich Probleme mit dem Fuß und musste deshalb einige Spiele aussetzen. Jetzt bin ich aber wieder fit und freue mich auf die letzten Saisonwochen.

Ich hoffe, Ihr seid auch weiter dabei und verfolgt uns!

Bis dann
Paul

11.01.2018

Hallo zusammen!

Erst einmal hoffe ich, dass Ihr schöne Weihnachten hattet und alle gut ins neue Jahr gerutscht seid. In der NBA ist das mit Heiligabend und Silvester ja nicht immer so einfach. In der vergangenen Saison waren wir am 24. und 25. zum Beispiel in San Antonio. Klar, Weihnachten kann auch in einer anderen Stadt und mit deinen Teamkollegen ganz schön sein. Aber daheim, mit der Familie – das ist dann schon was anderes.

Diese Saison hatten wir mehr Spielplan-Glück. Gott sei Dank! Nach unserem Auswärtsspiel am 23. in Boston sind wir direkt wieder nach Chicago geflogen. An Heiligabend mussten wir dann morgens nochmal im Training ran. Das liegt daran, dass in den USA vor allem der 1. Weihnachtsfeiertag wichtig ist. Gefreut habe ich mich natürlich, dass meine Schwester Anne zu Besuch war. Mit ihr haben Mira und ich dann am 24. abends schön nach deutscher Tradition gefeiert. Gutes Essen und viele Geschenke durften da natürlich nicht fehlen.

preview

Am 25. hatten wir dann frei und sind ein bisschen aus dem Haus. Aber nicht zu lange. Ihr habt sicher von den eiskalten Temperaturen im Norden der USA mitbekommen. Also sind wir ins Kino und haben uns Star Wars angeschaut. Der Teil hat mir jetzt wieder deutlich besser gefallen als der letzte. Ich freue mich schon auf den nächsten.

Zwischen den Jahren war dann wieder NBA-Alltag angesagt. An Silvester haben wir zur Mittagszeit in Washington gespielt. Anschließend ging es direkt zurück nach Chicago. Um 21 Uhr war ich dann daheim. Anne, Mira und ich sind schön essen gegangen. Vom Feuerwerk selbst haben wir wenig mitbekommen. In Illinois ist das allerdings auch anders als in Deutschland. Privat darfst du keine Raketen schießen. Stattdessen bietet die Stadt ein 20-minütiges Feuerwerk an. Da vermisse ich Deutschland wirklich. An Silvester bin ich nämlich selbst auch sehr gerne aktiv. Aber auch daran gewöhnt man sich mit der Zeit. Wirklich gefeiert haben wir nicht, denn an Neujahr stand direkt das nächste Spiel auf dem Programm.

preview

Jetzt zum Sportlichen. Nach drei Niederlagen zu Beginn im Dezember haben wir von den restlichen 13 Spielen zehn gewonnen. Insgesamt haben wir einen richtig guten Monat hinter uns. Wir haben über weite Strecken gut verteidigt und konnten so unsere Stärken ausspielen. Über unsere schnellen Leute sind wir in die Transition gekommen und haben immer wieder einfache Punkte erzielt. Den Fokus müssen wir jetzt beibehalten und weiter von Spiel zu Spiel schauen. Genau das macht uns aktuell nämlich stark.

Nach meinem schwachen Saisonstart bin ich mittlerweile mental und physisch richtig gut drauf. Ich bekomme immer ähnliche Minuten und kenne meine Rolle. Offensiv sind einige Spieler bei uns momentan ordentlich heiß. Ich habe über die ersten Saisonmonate gelernt, nichts zu forcieren und die richtigen Würfe zu nehmen. Defensiv muss ich noch eine Schippe drauflegen. Dabei verteidige ich gegen stärkere Spieler oft gut. Ich kenne ihr Spiel und weiß, was sie vorhaben. In vermeintlich leichteren Matchups habe ich dagegen noch zu häufig Probleme. Daran muss ich arbeiten.

Ansonsten hoffe ich, dass Ihr einen guten Start ins neue Jahr hinter Euch habt und wünsche Euch für die kommenden Monate viel Erfolg. Drückt den Bulls und mir weiter die Daumen.

Bis dann
Paul

preview

22.12.2018

Hallo zusammen!

Und auf einmal läuft es bei uns! Vor einem Monat habe ich hier geschrieben, dass wir als Mannschaft noch nicht zusammengefunden haben. Das hat sich jetzt geändert. Und es macht richtig Spaß!

Nach der Klatsche gegen Golden State Ende November wussten wir, dass es so nicht weitergehen kann. Seitdem sind wir in jedem Spiel konkurrenzfähig. Zu Beginn konnten wir die Spiele dann eng halten, verloren aber weiter. Doch seit einiger Zeit sind wir konzentriert und spielen guten Basketball. Deshalb gewinnen wir aktuell auch. Es passt einfach gerade!

Wir haben einen Gameplan - und den setzen wir gut um. Auch wenn wir mitten im Spiel was ändern, es funktioniert meistens. Jeder kennt seine Rolle und füllt diese aus. Wir verteidigen hart, reden viel und kämpfen füreinander. Aus dieser guten Defense heraus machen wir Tempo. Genau das wollen wir. Das ist unser Spiel.

preview

Dazu haben wir einige Spieler, die gerade gut in Form sind. Wir treffen schwere Würfe, das macht es dann natürlich einfacher. Dass diese Würfe nicht durchgehend fallen werden, ist klar. Wir müssen dann als Team noch mehr zusammenrücken und das gemeinsam auffangen. Wir sind aktuell hochmotiviert. Wir haben den Fokus und den Hunger, jedes Spiel zu gewinnen – und das mit aller Macht.

Auch ich selbst fühle mich jetzt viel besser – körperlich und mental. Am Anfang der Saison habe ich einige Dinge forciert. Das ist nicht mein Spiel. Und so ging es dann auch mit meiner Leistung bergab, ich hatte keinen Rhythmus. Der ist jetzt wieder da. Die Partie in Denver war für mich selbst der Turnaround. Da habe ich gut gespielt und ordentlich Selbstvertrauen getankt. Ich versuche nun aggressiv zu sein, wenn es Sinn macht, wenn es die Mannschaft braucht. Damit fühle ich mich sehr wohl.

preview

Privat bin ich mit meiner Frau Mira innerhalb von Chicago umgezogen. Wir wohnen jetzt in der Nähe der Halle im West Loop. Das Einrichten der Wohnung übernimmt Mira – da hat sie gerade richtig viel mit zu tun. Wir fühlen uns aber schon jetzt heimisch. Anfang Dezember hat mich der Fotograf Michael Krug in Chicago besucht. Wenn Ihr mal richtig coole Fotos braucht, ist er genau der Richtige. Checkt einfach mal seine Website aus!

Ansonsten wünsche ich Euch schöne Weihnachten und einen guten Rutsch! Ich melde mich dann Anfang 2018 und berichte Euch über die Feiertage im NBA-Alltag!

Bis dann
Paul

preview

28.11.2018

Hallo zusammen!

Über einen Monat ist die aktuelle NBA-Spielzeit alt. Und ich muss ganz ehrlich sagen: Bisher ist es nicht so gelaufen, wie ich mir das erhofft hatte. Ich finde in dieser Saison noch nicht zu meinem Spiel. Der Wurf fällt nicht und dadurch habe ich aktuell nicht das größte Selbstvertrauen.

Auch als Mannschaft haben wir noch nicht zusammengefunden. Immer wieder leisten wir uns einfache Fehler. Das müssen wir abstellen - denn sonst wird es weiter schwierig für uns. Und dass wir es eigentlich können, haben wir ja schon bewiesen. Ich erinnere mich zum Beispiel an das Auswärtsspiel in Orlando. Da haben wir gut verteidigt, vorne richtige Entscheidungen getroffen und am Ende klar gewonnen.

Jetzt gilt es, weiter hart zu arbeiten. Für mich, aber auch die gesamte Mannschaft. Die Saison ist noch lang und es ist wichtig, die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen. Ich bin auf jeden Fall optimistisch und gebe weiter Gas.

Zuletzt hatten wir jetzt einen Road Trip gegen Mannschaften aus der Western Conference. Phoenix, die Lakers, Utah und Meister Golden State waren unsere Gegner. Nach dem Sieg gegen Charlotte ging es samstags in Richtung Arizona. Das Vorgehen am Flughafen ist für uns immer sehr angenehm. Wir parken nur 20 Meter vom Rollfeld entfernt. Nach einem kurzen Security-Check brauchen wir nur drei Minuten, bis wir im Flugzeug sind.

Bei Auswärtspartien laufen Spieltage dann immer ähnlich ab. Nach dem Frühstück finden Shootaround oder Walkthrough in Hotel oder Halle statt. Im Anschluss an das Mittagessen haben wir dann einige Stunden für uns, bevor das Spiel beginnt. Noch am selben Abend geht es per Flieger in die nächste Stadt. Die Off-Days unterscheiden sich da etwas. Entweder haben wir am Vormittag ein Teamtraining oder optional eine individuelle Einheit. Abends gehen wir dann ab und zu gemeinsam in Restaurants. Dazu gleich mehr.

Wenn ich an diesen Road Trip jetzt denke, fallen mir aber vor allem zwei Dinge ein: In LA habe ich mit Cristiano Felicio und einem unserer Supporting-Coaches meine Drohne fliegen lassen - in der Nähe des Hollywood-Signs! Einfach unglaublich. Da entstehen Aufnahmen...Wahnsinn! Auch in Chicago nutze ich die Drohne häufig. Gerade Nachtaufnahmen mit der Skyline im Hintergrund sind beeindruckend. Auch an unser Thanksgiving-Dinner in San Francisco erinnere ich mich gerne. Da wurde am Donnerstag richtig aufgetischt! Eine gute Abwechslung, den Abend mit unserem ganzen Team zu verbringen.

preview preview preview

Ansonsten kann ich Euch sagen, dass unser Neuzugang Kay Felder nicht nur wahnsinnig klein, sondern auch unfassbar lustig ist. Mit ihm kannst du richtig viel Spaß haben. Auch mit unserem Rookie Lauri Markkanen komme ich gut klar. Generell haben wir eine Mannschaft mit vielen coolen Leuten. Das macht solche langen Auswärtsphasen natürlich angenehm.

Achja, jetzt nochmal zu den Restaurants. Nicht mehr wirklich ein Geheimtipp, aber wenn Ihr in Los Angeles seid, ist ein Besuch beim In-N-Out Burger Pflicht. Da muss man hin! In Chicago gehe ich sehr gerne ins Nando's. Für alle Chicken-Fans ist das genau die richtige Adresse.

Ansonsten hoffe ich, dass Euch die NBA auch dieses Jahr wieder viel Spaß macht. Ich freue mich auf jeden Fall auf den weiteren Saisonverlauf!

Bis dann
Paul

Paul Zipser and Maximilian Kleber in preseason 2017 - preview

18.10.2018

Hallo zusammen!

Endlich geht es wieder los! Fast fünf Monate ohne richtiges Spiel sind einfach zu lange. Den Sommer habe ich natürlich genutzt, um an meinem Spiel zu arbeiten. Jetzt ist es endlich so weit: der Tip-Off unserer ersten Partie in Toronto steht kurz bevor!

Schon fast drei Wochen vor Trainingsbeginn war unser kompletter Kader in Chicago versammelt. Perfekte Voraussetzungen: Denn so konnten wir schon viel früher als normal mit dem eigentlichen Training beginnen. Vor allem taktische Dinge standen in dieser Zeit auf dem Programm. Und die ganze Arbeit hat sich ausgezahlt. Zu Beginn des Trainingscamps waren wir taktisch schon auf dem Level wie ein Jahr zuvor am Ende der Preseason.

Auf das Trainingscamp waren alle dann umso heißer. Jeden einzelnen Tag haben wir hart an Spiel und Fitness gearbeitet. Nicht immer spaßig, aber sehr wichtig. Auch hier wieder ein Unterschied zum letzten Jahr: Wir haben - egal ob Spiel oder nicht - unseren Trainingsrhythmus größtenteils beibehalten und weiter hart trainiert. Üblich ist das nicht. Denn normal wird Häufigkeit und Intensität des Trainings dem Spielrhythmus angepasst.

Nicht wirklich verwunderlich also, dass wir bei unseren Preseason-Spielen häufig müde waren. Doch es hat sich ausgezahlt: wir sind jetzt richtig fit! Mit den bisherigen Spielen können wir zufrieden sein. Verteidigen wir hart, sind wir eigentlich immer gut im Spiel. Ich selbst habe ordentlich angefangen und gut getroffen. Dann war aber auch mir die Müdigkeit anzumerken - der Wurf ist nicht mehr gefallen.

Auf das Spiel in Dallas habe ich mich natürlich total gefreut. Seit dieser Saison spielt ja nicht nur Dirk bei den Mavs, sondern auch Maxi Kleber. Zufällig waren wir alle vor der Partie gleichzeitig im Kraftraum und konnten ein bisschen rumscherzen. Während des Spiels habe ich dann ab und zu mit Dirk geredet - das ist immer äußerst amüsant. Mit Maxi konnte ich mich vor und nach der Partie unterhalten.

Nun geht's also endlich wieder los! Als Mannschaft wollen wir hart arbeiten, als junges Team wachsen und dann einfach mal schauen, was wir erreichen können. Und ich selbst? Ich habe gelernt, mit meinem Spielstil das Team mit anderen zu führen. Meine Aufgaben sehe ich weiter in der Defense. Dazu möchte ich offensiv deutlich aggressiver sein, mehr Würfe nehmen, ohne es aber zu erzwingen. Jede Nacht will ich dem Team das geben, was es braucht.

Am Donnerstag dann der Start in Toronto - ich hoffe mal, ihr seid genauso heiß wie ich!

Bis dann
Paul

Newsfeed

Instagram

Videos

Partner

nummer 10 HW Computer Solutions GmbH Nike Chicago Bulls

Kontakt

nummer 10

nummer zehn GmbH & Co. KG

Hauptstraße 9
69493 Hirschberg

Tel.: +49 6201 / 25 60 720
Mobil: +49 1520 / 2 17 99 68

info@nummer-10.com
www.nummer-10.com
www.facebook.com/nummerzehn10

Autogrammwünsche sollten bitte in gesonderten, frankierten Umschlag an die nummer zehn Adresse geschickt werden.






Mit Setzen des Häkchens im nebenstehenden Kontrollkästchen erklären Sie sich einverstanden, dass die von Ihnen angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Ihre Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung Ihrer Anfrage genutzt. Diese Einwilligung können Sie jederzeit durch Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten gelöscht.

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG:

nummer zehn GmbH & Co. KG
Ohiostraße 10
76149 Karlsruhe

Postadresse:

Hauptstraße 9, 69493 Hirschberg

Vertreten durch:

Herr Ulrich Roth, Schriesheim

Texte von:

Herr Alexander Vogel -
Alex-Vogel@t-online.de

Kontakt:

Telefon: +49(6201) 25 60 720
Telefax: +49(6201) 25 60 740
E-Mail: oliver.komarek@nummer10.com

Registereintrag:

Eintragung im Handelsregister.
Registergericht: Amtsgericht Mannheim
Registernummer: HRB 702476

UmsatzsteuerIdentifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
DE 815 093 852

Wir sind nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen.

Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar.

Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet.

Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Quelle: e-recht24.de

Datenschutzerklärung

Datenschutz

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Quelle: https://www.e-recht24.de/musterdatenschutzerklaerung.html


© 2018 nummer zehn GmbH & Co. KG | Impressum